SUCHE


PCI

Abb.: PCI

Dichtschlämme für Terrasssen und Balkone

PCI Augsburg teilt mit, dass die Rezeptur von PCI Seccoral 1K überarbeitet wurde.

Die flexiblen, zementären Dichtschlämme weisen nun eine noch cremigere Konsistenz auf und trocknen in kurzer Zeit durch.

Die Dichtschlämme weisen eine geschmeidigere Materialkonsistenz im Vergleich zu herkömmlichen zementären Dichtschlämmen auf; Fliesen- und Natursteinleger, Abdichter sowie Bautenschützer können sie dadurch wesentlich komfortabler verarbeiten, so der Anbieter.

Im Streich-, Roll-, Spachtel- oder Spritzverfahren lässt sich das Produkt mühelos und ohne großen Kraftaufwand auf Wand- und Bodenflächen aufbringen.

Als Trocknungszeit werden rund fünf Stunden angegeben.
Nach diesem Zeitabschnitt sei der abgedichtete Untergrund rissfrei ausgehärtet und mit Oberbelägen belegbar – auch beim Einbau in zwei Arbeitsschritten.
Zudem wird ein geringer Produktverbrauch angegeben, so wären nur 2,5 kg/m2 bei zwei Millimetern Trocken- schichtdicke notwendig.

Die Dichtschlämme (nach DIN 18534 und DIN 18531) decken alle täglichen Abdichtungsarbeiten von Fliesen- und Natursteinlegern ab.

Zudem seien diese ohne Grundierung oder Haftbrücke haftsicher.

Ferner wird betont, dass das Produkt in der Verarbeitung gesundheitlich unbedenklich ist, auch gegenüber der alten Rezeptur, ist die nun erhältliche neue Variante geruchs- sowie staubminiert und zudem sehr emissionsarm nach GEV-EMICODE EC1 PLUS.

Februar 2020