SUCHE


Rapid-Floor

Bild: Rapid-Floor

Estrich schnell aushärten

Je schneller trocken und ausgehärtet, desto eher ist Estrich belegereif.

Estrich benötigt gewöhnlich vier bis – je nach Schichtdicke – zwölf Wochen zum Trocknen.

Zeit, die verrinnt und weitere Bautätigkeiten verzögert.

Der chemiefreie Estrich-Trocknungsbeschleuniger in Pulverform Compound BZ12 von Rapid-Floor ermöglicht eine stark verkürzte Trocknungsdauer, wie der Anbieter betont.

Wie weiter ausgeführt wird, wird ein mit dem Beschleuniger vermischter Estrich nach etwa zwölf Stunden zu begehen und nach rund zwölf Tagen zu belegen sein.

Die Ursache: Durch die Rohstoffe wird mehr Wasser kristallin gebunden.
Egal, wann das Belegen erfolgt, Rückfeuchten findet nicht mehr statt.

Zudem wird darauf verwiesen, dass das Produkt auch für den Außenbereich einsetzbar ist, aber die Eigenschaften des Beschleunigers wirken im Innenbereich optimaler.

So ergibt sich ggf. durch eine frühere Belegereife und Begehbarkeit des Estrichs, dass Bauherren einen Zeitvorteil erhalten und somit eine zuverlässigere Planung zum Einhalten des Einzugstermins möglich ist.

Neubauten im privaten und gewerblichen Bereich sowie Sanierungen von Altbauten oder Balkonen zählen nach Herstellerangaben zu den Anwendungsbereichen; ein Luftporengehalt von unter acht Prozent macht BZ12 ferner zu einem guten Begleiter für Heizestrich.

Zusammengesetzt ist der Zusatz aus calcinierter Tonerde, Zement und einem Fasergemisch, wodurch der emissionsarme Zusatz die Wohngesundheit flankiert.

Regelmäßig kontrolliert wird das Produkt durch das eco-Institut Köln, welches Rapid-Floor-Compounds auf gesundheitlich bedenkliche Emissionen und Inhaltstoffe überprüft und bisher stets eine einwandfreie Qualität zertifizierte.

Februar 2017