SUCHE


Ischebeck

Bilder: Ischebeck

Neue technische Applikationen

Wie bei allen früheren Veranstaltungen, so wurden auch auf der diesjährigen Bauma viele neue Produkte und Weiterentwicklungen dem Besucher geboten.

Eine Vielzahl dieser Wirtschaftsgüter waren Schwergewichte, die mit Angaben in Tonnen vorgestellt wurden.

Einige der gezeigten Entwicklungen standen vom Gewicht her im Gegensatz zu diesen “leichten” Erzeugnissen, was aber keinesfalls auf die Wertigkeit zutrifft.

So hat, wie angekündigt, Ischebeck einige nutzungstechnische Weiterentwicklungen sowohl für das Schalungsgerüst, wie auch für die Deckenschalung des Hauses vorgestellt.

Die bekannte Alu-Deckenschalung TITAN HV, die auf drei Grundbauteilen aufgebaut ist, dient nicht nur zur Beschalung von viereckigen Räumen, sondern es steht auch bei komplexen Grundrissen einer Verwendung des Systems nichts entgegen, denn beispielsweise lassen sich durch das Haupt- und Nebenträgersystem Betonstützen schnell und einfach beischalen.
Der Hersteller verweist darauf, dass das Produkt sich durch eine leichte Handhabung und eine einfache Montage auszeichnet.
Flankiert wird das System von einem abgestimmten Zubehörprogramm.

Ischebeck

Dieses wurde nun durch weitere Artikel optimiert.
So bietet u.a. das neue Nebenträger-Gelenkkopfstück mehr Flexibilität bei der Anpassung der Schalung an schräge Wände und bei komplexen Störbereichen, denn die Trägerlänge kann bis zu 125mm ausgeglichen werden, da frei verschiebbar im Hauptträger.
Dies geht einher, so die weitere Darstellung, mit einer schnellen und robusten Steckmontage, die ohne Schrauben auskommt.

Ischebeck

Verwiesen wurde zudem auf ein verbessertes Mesh Paneel mit Schwenkkopfstück, welches ein schnelles Ein- und Ausschalen – wie beim Combi Paneel – von unten ermöglicht und flächenbündig mit dem Trägersystem abschließt.
Auch sind saubere Wandabschlüsse möglich, da es bis zu 150mm über die Fallkopfachse hinausgeschoben werden kann.
Die Paneele ist im Hauptträger frei verschiebbar und weist ein Gewicht von nur 15,7 kg auf.
Ferner wird auch die Arbeitssicherheit nicht vernachlässigt, so ist ein Abstand bis zu 50 cm zwischen den Paneelen zulässig, vorausgesetzt die Deckenstärke beträgt 30 cm.

Ischebeck

Für das Alu-Schalungsgerüst TITAN, das Stiellasten bis 128 kN aufnehmen kann und nach DIN EN 12812 geprüft ist, wurde der neue H-Last-Adapter (vgl. Titelbild) für die Richtstrebenträgerklemme vorgestellt, mit dem nun auch horizontale Lasten außerhalb der Trägerachse abgeleitet werden können.

April 2019