• Baugeräte & Werkzeuge
SUCHE



hiltiPRE 3_Anw2


Per Knopfdruck zum Messergebnis


Baugeräte & Werkzeuge


Die Lasertechnik im neuen Rotationslaser ­PRE 3 von Hilti ist zwar hoch komplex und millimetergenau, die Bedienung funktioniert allerdings über nur eine einzelne Taste. In Sekundenschnelle nivelliert sich der Laser selbst und so können beispielsweise Referenzhöhen mit nur einer Person ohne Vorkenntnisse bestimmt werden. Beim Erreichen der gewünschten Höhe ertönt nicht nur ein Signalton, sondern die Distanz zum Zielwert wird im Display des Laser-Empfängers auch digital angezeigt. Mit der Hilti Pulse ­Power, einer hohen Frequenz von einer Million Impulsen pro Sekunde, braucht der Laserstrahl den Empfänger nur einmal zu passieren, bis dieser ihn »erkennt«. Zum Einsatz kommt der Rotationslaser insbesondere bei Mess- und Nivellierarbeiten im Hoch- und Tiefbau. Hier herrschen meist raue Einsatzbedingungen und Strom ist oft Mangelware. Der neue PRE 3 verfügt deshalb über Akkus der Hilti Lithium CPC Technologie, die auch im Auto aufgeladen werden können. Dank integrierter, selbsttätiger Schockwarnung und einer Abschaltung bei zu starker Erschütterung kann man sich stets auf die Messergebnisse verlassen. Der Laser-Empfänger PRA 30 hat jetzt ein verlängertes Fenster zur raschen Lokalisierung des Laserstrahls und ist mit einem robusten Halterungsrahmen noch besser für den widrigen Baustellenalltag gewappnet. Die Teleskoplatte macht es mit einer magnetischen Kerbe für Nägel möglich, dass auch zum Messen und Befestigen nur noch eine Person erforderlich ist. Beim Stativ müssen die Beine nicht mehr mit einem Klettband fixiert werden, sondern schließen automatisch beim Zusammenklappen, was den Auf- und Abbau beschleunigt. Der Hilti Kalibrierservice  gewährleistet die Zuverlässigkeit gemäß Normen und rechtlicher Anforderungen. Der Hersteller empfiehlt bei normalem Gebrauch eine jährliche Überprüfung der Kalibrierung. Treten dabei an den Messgeräten Ungenauigkeiten auf, wird neu justiert. Das Kalibrierzertifikat bescheinigt, dass das Gerät die Spezifikationen erfüllt und eine entsprechende Plakette zeigt das Datum der letzten Kalibrierung an.


 


Ausgabe 3.2009