SUCHE


Güteschutz Kanalbau

Bild: Güteschutz Kanalbau

Positive Entwicklung der Mitgliederzahlen

Ein funktionierendes Zusammenspiel zwischen Auftraggebern, Planern und ausführenden Unternehmen ist die Grundlage erfolgreicher und fachgerechter Durchführung von Bau- und Sanierungsmaßnahmen, wodurch nicht nur die Umwelt, sondern auch Stadtkasse und Bürger profitieren – insbesondere bei mittel- bis langfristiger Betrachtung.

Wertvolle Unterstützung bei der Umsetzung dieser verantwortungsvollen und generationenübergreifenden Aufgabe bietet die Gütesicherung Kanalbau RAL-GZ 961. vgl. (Das Leistungsprofil des Güteschutzes Kanalbau)

Bei der Nutzung dieses Systems ziehen die Vertragspartner seit nunmehr drei Jahrzehnten an einem Strang.
Womit festzuhalten wäre, dass das gemeinsame Engagement nicht nur ein Beleg für die Neutralität des Gütesicherungsgedankens ist, sondern sich auch ein Bewusstsein für Qualität und Qualifikation entwickelt hat.
Mit dieser inhaltlichen Grundausrichtung, wie auch mit umfangreichen Dienstleistungen fördert diese Gütesicherung eine entsprechende Entwicklung, was auch die jährlich steigenden Mitgliederzahlen verdeutlichen.

Zu den Mitgliedern gehören Firmen, öffentliche Auftraggeber und Ingenieurbüros sowie Institutionen und Personen, die die Gütesicherung beim Bau, bei der Sanierung, der Inspektion, der Reinigung und der Dichtheitsprüfung, aber auch bei der Ausschreibung und Bauüberwachung von Abwasserleitungen und -kanälen fordern, ausführen und fördern.

Im Oktober 2019 betrug die Gesamtzahl der Mitglieder der Gütegemeinschaft 4097.
Davon entfielen 2.582 auf die Gütezeicheninhaber (Gruppe 1), 1.478 auf öffentliche Auftraggeber und Ingenieurbüros (Gruppe 2) und 37 Mitglieder auf Fördernde Firmen, Institutionen und Personen (Gruppe 3), wobei die Mitgliedsgruppe Art 2 zuletzt eine besonders deutliche Zunahme verzeichnen konnte.

Bis Oktober wurden in diesem Jahr bereits 96 neue Beurkundungen in verschiedenen Beurteilungsgruppen vom Güteausschuss erteilt, wobei die Schwerpunkte in den Bereichen Kanalbau in offener und geschlossener Bauweise lagen.
Der Verband betont, dass auch im Hinblick auf den Mitgliederzuwachs, die Anzahl der qualifizierten Firmen auf hohem Niveau konstant blieb, wobei die Unternehmen sich jedoch zunehmend breiter aufstellen, indem sie bereits vorhandene Gütezeichen mit anderen Beurteilungsgruppen ausweiten.
Besonders erfreulich sei, so die weitere Ausführung, dass die Gütezeichen der Gruppe AB (Ausschreibung und Bauüberwachung) sich ebenfalls positiv entwickelt.

Die aufgezeigte Entwicklung wird auch mit Zahlen des Verbandes untermauert, nach denen Ende des vergangenen Jahres rund 70 Mio. Einwohner in Deutschland durch Netzbetreiber versorgt werden, welche die RAL-Gütesicherung Kanalbau als Qualifikationsnachweis in ihren Ausschreibungen einsetzen.
Wird eine Einwohnerzahl von ca. 80 Mio. (Stand 2013) zugrunde gelegt, so ergibt sich eine Abdeckung von 87,5%.

Als Garanten für diesen Erfolg werden nicht zuletzt die vielfältigen Aktivitäten der Gütegemeinschaft, so etwa Veranstaltungen wie die Erfahrungsaustausche, die Auftraggeber-Fachgespräche oder die Auftraggeber-Beratung, aber auch die übrigen Angebote, welche die Gütegemeinschaft Kanalbau unter dem Stichwort Akademie auf ihrer Website bereithält, aufgeführt.

Die in der Akademie gebündelten Angebote bedienen die Weiterbildungsaspekte zur Auffrischung und Aktualisierung des Fachpersonals.
Im Angebot befinden sich neben den Veranstaltungsofferten diverse fachbezogene Arbeitshilfen, Übersichten und Volltextversionen zum Technischen Regelwerk sowie ein E-Learning-Kurs, den Mitglieder im Rahmen ihrer Mitgliedschaft in der Gütegemeinschaft Kanalbau kostenfrei für ihre Weiterbildung nutzen können. vgl. (Regelwerkssammlung online)

Ab 2020 soll dann das computergestützte Lernen (E-Learning) mit einer klassischen Präsenzveranstaltung kombiniert werden (Blended Learning).

Die abschließende Präsenzveranstaltung wurde ebenfalls gemeinsam mit der DWA konzipiert.

Voraussetzung für eine Teilnahme hieran ist jedoch, das Absolvieren des E-Learning-Moduls.

Das Konzept der Präsenzveranstaltung orientiert sich besonders auf Neu- und Quereinsteiger in den Bauunternehmen mit RAL-Gütezeichen Kanalbau .

Oktober 2019