SUCHE


MIRO

Langjährige Zusammenarbeit wird zu einer strategischen Partnerschaft

Kooperationen werden zur Zeit häufig eingegangen und somit liegt die Information von Palfinger im Zeittrend, dass eine strategische Partnerschaft mit Danfoss Power Solutions eingegangen wurde.

Das jüngste Projekt, an dem beide Partner arbeiten, ist die Konnektivität von Palfinger Kranen.

In einem ersten Schritt soll die neue Danfoss-Telematikeinheit in ausgewählte Kranmodelle implementiert werden.

Mittel- und langfristig sollen die Telematiklösungen jedoch für alle Produkte des Herstellers erhältlich sein.

Die neue Konnektivitätslösung wird den Kunden die Daten liefern, die sie benötigen, um fundierte Geschäftsentscheidungen zu treffen, indem sie eine moderne, sichere Kommunikationsinfrastruktur nutzen, um ihre Daten an die Cloud zu übertragen.

Hierzu erklärt Henrik V. Jørgensen, President Controls Division bei Danfoss Power Solutions:
„Unsere Lösung stellt eine neue Möglichkeit dar, Krane zu bauen, sowie eine neue Art, Geschäfte zu machen. Wir freuen uns daher wirklich sehr, dass wir PALFINGER diese Technologie zur Verfügung stellen können.“

Es wird dargestellt, dass speziell die Telematiklösung den Kunden die Möglichkeit geboten wird, ihre Datenauswahl und -nutzung zu vereinfachen, um Effizienz und Produktlebensdauer zu steigern und Ausfallzeiten zu minimieren, Standort, Verwendung und Zustand der Geräte zu melden und vieles mehr.

Die eingegangene Verbindung ist nach gemeinsamer Darstellung ein wichtiger Schritt für beide Unternehmen, daher haben Martin Zehnder (President Land, Palfinger AG) und Henrik V. Jørgensen (President Controls Division, Danfoss Power Solutions) in der Danfoss-Zentrale in Nordborg, Dänemark, eine Absichtserklärung unterzeichnet.

„Danfoss ist mittlerweile seit vielen Jahren ein zuverlässiger und wertvoller Geschäftspartner. Wir freuen uns daher, dass wir in Danfoss Power Solutions den perfekten strategischen Partner gefunden haben, der uns in die Lage versetzt, vernetzte Lösungen bei PALFINGER weiterzuentwickeln”, erklärt Martin Zehnder.

September 2018