SUCHE


Wirtgen

Bild: Wirtgen

Großfräsen werden als Weltpremieren präsentiert

Mit dem Markteintritt seiner neuen Großfräsen-Generation geht, so der Hersteller, eine Steigerung in puncto Fräsleistung und Effizienz einher.
Die F-Serie wird mit den beiden neuen Flaggschiffen W 220 Fi und W 250 Fi ausgebaut und diese feiern ihre Weltpremiere auf der Conexpo-Con/Agg 2020.

Weiter wird ausgeführt, dass die neuen Fräsen eine max. Frästiefe bis 350 mm/14 in. und ein breites Anwendungsspektrum – von der Deckschichtsanierung über Feinfräsarbeiten bis zum Komplettausbau abdecken.

Für die angesprochenen Fräsleitungen stehen unterschiedliche Antriebskonzepte zur Verfügung, so ist die W 220 Fi mit dem Zwei-Gang-Lastschaltgetriebe Dual Shift, die W 250 Fi mit dem Doppelmotorantrieb Active Dual Power ausgestattet.

Entsprechend variieren auch die Motorleistungen.
So bietet der W 220 Fi die Leistungsdaten 801 HP / 812 PS währen der W 250 Fi 1.010 HP/1.024 PS aufweist.

Entsprechend den bekannten F-Serien-Modellen W 200 Fi, W 207 Fi und W 210 Fi, wird auch bei den neuen Modellen die Fräsleistung und Maschineneffizienz hervorgehoben.
So stellt im Automatikbetrieb das serienmäßige Assistenzsystem Mill Assist das günstigste Arbeitsverhältnis zwischen Leistung und Betriebskosten ein, was nach Herstellerangaben nicht nur die Fräsleistung erhöht, sondern auch Diesel-, Wasser- und Meißelverbrauch sowie CO2-Emissionen reduziert.

Zudem kann der Maschinenfahrer zusätzlich eine Arbeitsstrategie „Kostenoptimiert“, „Leistungsoptimiert“ oder „Fräsbildqualität“ vorwählen, wodurch es zum Beispiel möglich ist, die erforderliche Fräsbildqualität auf einer Skala von 1 für grob bis 10 für sehr fein vorab per Knopfdruck zu definieren.

Der Assist steuert auch das Zwei-Gang-Lastschaltgetriebe Dual Shift automatisch.
In Verbindung mit dem Dieselmotor lassen sich daher die Fräswalzendrehzahlen nach unten und oben erweitern und somit ein enormes Anwendungsspektrum realisieren.

Im niedrigen Drehzahlbereich werden so Kraftstoff und Meißelverschleiß signifikant reduziert.
Im oberen Drehzahlbereich ergibt sich entsprechend den Leistungspotentialen auch bei hohen Flächenleistungen eine hohe Qualität des Fräsbildes.

Beim Doppelmotorantrieb Active Dual Power der W 250 Fi werden über den Assisten je nach Baustellensituation und vorab gewählter Arbeitsstrategie nur ein Motor oder beide Motoren automatisch angesteuert.
Darüber hinaus laufen die Motoren effizient mit jeweils optimal angepasster Motordrehzahl, wodurch sich erhebliche Kostenvorteile beim Diesel und den Schneidwerkzeugen ergeben.

Durch den Wirtgen Performance Tracker (WPT) werden die exakte Flächenfräsleistung, das Fräsvolumen und die Verbrauchswerte der Maschine ermittelt und dem Fräsenfahrer alle wichtigen Leistungs- und Verbrauchsdaten in Echtzeit auf dem Bedienstand angezeigt.

Nach Abschluss der Fräsarbeiten sendet das Tool automatisch einen generierten Bericht per E-Mail an den Maschinenbetreiber.

Februar 2020