SUCHE


Yanmar

Bild: Yanmar

Neuer Midi-Bagger

Der neue Midi-Bagger ViO82 von Yanmar ist mit dem Hydrauliksystem ViPPS2i des Herstellers ausgestattet, das auf einer Summenleistungsregelung, die mit zwei unabhängigen Verstellpumpen zum Variieren der Ölmenge sowie einem Steuerblock mit vielfältigen Kombinationen ausgestattet ist, basiert.

So liefern zwei unabhängige Pumpen, die im Einklang mit der Last individuell geregelt werden, nur die Menge an Hydraulikflüssigkeit, die wirklich benötigt wird.

Auch ist die Kraftstoffreduzierung bei der neuen Maschine ein wesentliches Ziel.
So profitiert der Bagger von der hauseigenen Technologie als Dieselmotoren-Hersteller.

Bei der Maschine ist ein 55,6-PS-TNV-Motor mit Common-Rail-Direkteinspritzsystem verbaut, bei der die Kraftstoffeinspritzung und die Feinabstimmung über das Motorsteuergerät (ECU) geregelt wird.

Zudem führt die gekühlte Abgasrückführung (EGR) zu einer Reduzierung der Stickoxide (NOx) und der Dieselpartikelfilter (DPF) reinigt die Abgasemissionen (PM).

Die eingesetzte elektronische Motorsteuerung (ECU) regelt die Drehzahl entsprechend dem Drehmoment und optimiert somit die Motorlast, wodurch sich eine Kraftstoffeinsparung bei erhöhter Produktivität der Maschine ergibt.

Eine Leerlaufautomatik bedient den Aspekt eines niedrigen Kraftstoffverbrauchs indem der der Motor in den Leerlauf wechselt, sobald 4 Sekunden lang keine Berührung der Bedienhebel erkannt wird.

Nicht nur an den Motor, auch an ergonomische Aspekte für den Bediener ist gedacht worden.

So gewährt die Bauform der Kabine einen 360-Grad-Rundumblick.
Dies führt somit zu hervorragenden Sichtverhältnissen, was den Arbeitsschutz auf der Baustelle fördert.

Der luftgefederte Fahrersitz zeichnet sich durch viele Einstellmöglichkeiten aus, mit denen der jeweilige Bediener seine optimale Sitzposition finden kann.

Der ViO82 ist standardmäßig mit FOPS-II-Dachschutz ausgestattet, für besseren Schutz unter harten Bedingungen, so der Anbieter.

Abschließend einige technische Details:
Bei der Verwendung von Stahlketten beträgt das Betriebsgewicht 8.260 kg.
Mit abgesenktem Planierschild ist in der „langen Armvariante“ eine Grabtiefe von 4,79 m und eine Entladehöhe von 4,91 m erreichbar.
Die Grabkraft am Arm beträgt 40,8 KN und an der Schaufel 63,5 KN.
Als Gesamtabmessungen werden (L x B x H) 6,41m, 2,27m 2,785m angegeben.

November 2018