SUCHE


Birco

Abb.: Birco

Entwässerung mit großen Nennweiten

BIRCO hat das System BIRCOsir in großen Nennweiten von 300 bis 500 überarbeitet.

Die besondere Bauweise verteilt die horizontal und vertikal auftretenden Kräfte optimal auf das Bauteil, wodurch sich eine verbesserte Stabilität und Festigkeit ergibt.

Gerade Dauerbelastungen, wozu auch der Schwerlastbereich zählt, stellen eine große Herausforderung für Material und Konstruktion dar.

So zielt die Weiterentwicklung auch darauf ab, diese Anforderungen abzudecken.

Die Baden-Badener betonen, dass es gelungen ist, robuste Wandstärke und ein großes Entwässerungsvolumen für die Aufnahme von Niederschlagswasser zu kombinieren.

Ob bei hohem Verkehrsaufkommen oder schweren Lasten:
Mit den großen Nennweiten von 300 bis 500 erhält der Kunde ein Bauteil von einem halben oder einem Meter Länge, das auch eine hohe Verkehrsdichte meistert.

Ergänzt dadurch, dass sich ein höheres Fassungsvolumen bei gleicher Nennweite ergibt und sich eine verbesserte Selbstreinigung der Rinne einstellt.

„Die BIRCOhyperbel Bauform mit stabilen Flanken haben wir mit unserer Erfahrung aus der Umsetzung zahlreicher Projekte und individueller Lösungen speziell auf die Anforderungen im Schwerlastbereich angepasst“, erklärt Eva-Maria Herrmann, Produktmanagerin bei BIRCO.

Der stabile Baukörper ist so konzipiert, dass das typische Dehnungsverhalten von Flächen bei extremen Temperaturen kein Problem mehr darstellt.
So ist, dank des Betonrinnenkörpers gemäß DIN EN 1433 der Einbau als Typ I Rinne bis zur Belastungsklasse D 400 möglich.
Auf der Baustelle kann, so der Anbieter, auf lastabtragende Fundamente und/oder Beton-Ummantelungen verzichtet werden.
Die neue Nut- und Federausformung erlaubt zudem eine direkte Verlegung von oben mittels auf den Stehbolzen verschraubten Wirbelböcken sowie eine fachmännische Verfugung.

Besonders im Stadtverkehr werden die Abdeckungen und Flanken der Bauteile durch Drehungen und Anfahren schwerer Fahrzeuge sehr belastet.
Um hier Stabilität zu gewährleisten, bietet die integrierte Verschiebesicherung und eine Verschraubung die Abdeckungen dauerhaft zu fixieren und dies 8-fach pro Meter.

Zudem rasten die Gussrippen der Abdeckungen präzise in die Stahlzarge ein, was dem Aspekt Verkehrssicherheit ebenfalls Rechnung trägt.

Dadurch, dass eine 4 Millimeter starke und verzinkte Massivstahlzarge tief im Beton verankert ist, ist ein Langzeitschutz gegeben..
Zudem ist, Dank der durchgehenden Aufschwemmsicherung die Rinne jederzeit fest mit dem Unterbau verankert und vor seitlichem Versatz geschützt.

BIRCOsir zählt zu den ausgewählten Produktreihen und Dienstleistungen, die das neue Qualitätssiegel „BIRCO Xtra“ tragen.

Mai 2018