SUCHE


LST

Foto: LST

Anbaugeräte für den Tunnelbau

Beim Tunnelbau am Berliner Hauptbahnhof setzt Varia Spezialabbruch vier Anbaugeräte von LST Equipment ein.

Das Kürzel S21 in Berlin ist nur eine Namensübereinstimmung mit dem Tiefbahnhof-Projekt in Stuttgart, denn in der Hauptstadt geht es darum, einen besseren Anschluss des Hauptbahnhofs an den S-Bahn-Ring im Norden und Süden zu erreichen.

So soll ab 2019 die Linie 21 zunächst in Richtung Norden verkehren. Im zweiten Schritt ist dann der Linienausbau in südlicher Richtung geplant.

Die Berliner Varia Spezialabbruch GmbH hat sich bei Baumaßnamen ein Renommee im gesamten Bundesgebiet im erschütterungsarmen Betonabbruch und kontrollierten Rückbau erworben und führt nun entsprechende Bauleistungen bei diesem Projekt aus.

Eine direkt am Hauptbahnhof gelegene Baugrube, mit einer 38 Meter langen, einer 10 Meter hohen und 1,20 Meter dicken Schlitzwand gilt es zurückzubauen.

Um die Spannung zu reduzieren, wird zunächst die Wand mit einer Fräse bearbeitet.

Bei den weiteren Bautätigkeiten erfolgt dann die Nutzung der Anbaugeräte von LST Equipment.

So sorgt der Hydraulikhammer XB 2300 für den kontrollierten Einsturz der Wand, bevor der drehbare Kombizangenpulverisierer RP 280 das Material zerkleinert und der hydraulische Anbaumagnet HGM 900 den Stahl aussortiert.
Anschließend gelangt der Abbruch-Sortiergreifer DSG 200 zum Einsatz.

„Wir haben schon öfter mit LST zusammengearbeitet und dort Anbaugeräte gemietet oder gekauft“, berichtet Mario Langner, kaufmännischer Leiter von Varia.

So hat das Abbruchunternehmen auch mit Blick auf künftige Einsätze die vier neuen Geräte erworben.

Servicetechniker des Anbieters haben die Maschinen nach Berlin transportiert, die per Kran in die Baugrube heruntergelassen wurden.

Vor Ort erfolgten dann Testläufe und die Einweisung des Maschinisten.
„Wir schätzen die Verlässlichkeit von LST und vor allem das flexible Handeln, wenn es einmal nicht wie geplant läuft“, so Langner weiter.

Oktober 2016