SUCHE


Liebherr

Bild: Liebherr Mischtechnik

Betonmischanlage für die neue Gondelbahn

Die alte Gondelbahn Grindelwald in der Schweiz wird noch bis Ende März 2019 in Betrieb sein.

Dann wird nach jahrelanger Planung die neue „V-Bahn“ erstellt, die sowohl den Eiger Gletscher wie auch den Männlichen (Berner Alpen) erschließt.

Von einem gemeinsamen Terminal in Grindelwald-Grund wird dann eine 3S-Bahn zum Eiger Gletscher und eine Zehner-Gondelbahn zum Männlichen führen.

Darüber hinaus wird durch die neue Station Rothenegg die V-Bahn einen direkten Anschluss an den öffentlichen Verkehr erhalten.

Für die Umsetzung dieses Projektes suchten die Verantwortlichen der ARGE V-Bahn Oberland eine mit der Seilbahn transportierbare Mischanlage mit besonderen Eigenschaften.

Die Wahl fiel auf die Compactmix 1.0 A-R/ RIM-M von Liebherr.

So war nach Herstellerangaben die kompakte Bauweise, die Anlagenleistung sowie die vormontierten, transportoptimierten Module wesentlich für diese Entscheidung.

Weil die Transportseilbahn bis zum festgelegten Montagetermin nicht betriebsbereit war, wurden die Anlagenteile mit 2-Achs-LkW und Muldenkipper zur Baustelle befördert.

Die Anlage selbst wurde auf dem Eiger Gletscher dann in 2.340 m Höhe aufgebaut.

Um optimale Mischergebnisse zu erhalten, verfügt die Anlage über einen Ringtellermischer mit Wirblersystem.
In dieser Höhe sind auch kältere Temperaturen zu berücksichtigen, daher wurde die Mischanlage zusätzlich mit einer winterfesten Einhausung ausgestattet.

Zur Herstellung des benötigten Baustoffes, werden die Gesteinskörnungen und der Zement ebenfalls per Seilbahn zur Anlage geliefert und direkt von der Seilbahn in das Reihensilo beschickt.

Die Bauherrschaft beziehungsweise die Auftraggeber sind die Jungfraubahn AG und die Männlichenbahn in Grindelwald.

Das gesamte Projektvolumen dieses Vorhabens wird mit ca. 470 Millionen Franken angegeben.

Als Eröffnungstermin für die neue Gondelbahn ist die Wintersaison 2020/2021 geplant.

Dezember 2018