SUCHE


Weber MT

Preisoffensive bei Innenrüttlern

Wenn es um die Verdichtung von Beton geht, gehören Innenrüttler zum üblichen Einsatzwerkzeug um Lufteinschlüsse zu mindern.

Passend zu der saisonalen Nutzung dieser Maschinen stellt das Unternehmen Weber MT einen besonderen Fokus auf diese Anwendung, indem der Hersteller den Fachhandel intensiv begleitet.

Für Bauunternehmen hat dies nicht nur den Vorteil, dass der Händler vor Ort sich stärker auf diese Anwendungstechnik konzentriert, sondern viel relevanter ist sicherlich, dass der Hersteller zur Kenntnis gibt, dass durch fertigungstechnische Optimierung inkl. produktspezifischer Entwicklung der Herstellungspreis reduziert werden konnte und dieser Vorteil nun an den Kunden weitergegeben wird.
Mit anderen Worten – der Bauunternehmer erhält den Rüttler nun preisgünstiger, ohne dass es qualitative Einschränkungen gibt..

Das Produktprogramm des Anbieters weist drei verschiedene Baureihen von hochwertigen Innenrüttlern auf:
mechanische Pendel-Innenrüttler, Geräte zum Anschluss an Frequenzumformer und Innenrüttler mit integriertem Umformer.

Den Einstieg in die Betonverdichtung bieten hier die mechanischen Pendel-Innenrüttler vom Typ MVX.
Das kompakte Antriebsgerät kann mit vier unterschiedlich langen Schlauchwellen und Rüttelkörpern in drei Durchmessern kombiniert werden.

Unter der Bezeichnung IV wird ein breites Maschinensortiment, deren Betrieb über Frequenz- und Spannungsumformer erfolgt, vorgestellt.

Neben den Standard-Innenrüttlern in sechs Flaschendurchmesser von 31 bis 80 mm zählen auch sogenannte Stock- oder Deckenrüttler und Geräte mit Sonderspannung zum Programm.

Bei der IVUR-Baureihe des Herstellers ist der elektronische Umformer bereits im Gerät integriert.
IVUR-Innenrüttler sind in den Flaschendurchmessern 40, 50 und 58 mm lieferbar und werden direkt an das 230 Volt Wechselstromnetz angeschlossen.
Zudem ist die problemlose Stromversorgung über Stromerzeuger möglich, da die Elektronik dafür einen ausreichend breiten Eingangsspannungsbereich bietet.
Die Umformerelektronik ist vergossen und somit vor Feuchtigkeit und Vibration geschützt.

Selbstverständlich verfügen die Produkte über einen Schutz vor Fehlerstrom, Kurz- und Erdschluss sowie Übertemperatur – entsprechend der Berücksichtigung einschlägiger Vorschriften und VDE-Normen.

Mai 2012