SUCHE


Volvo

Bild: Volvo Trucks

Konzept Lkw für den Baubetrieb

Der Nutzfahrzeughersteller stellt sich die Frage:
„ Wie können die Umwelt- und Klimaauswirkungen des Schwerlastverkehrs verringert werden, während die Transportnachfrage weiter steigt?“.

Der Anbieter, der kürzlich mit dem Verkauf von Elektro Lkw für den Stadtverkehr begonnen hat(Vertrieb von Elektro-LKW für den Stadtverkehr gestartet) und davon überzeugt ist, dass Elektromobilität auch für schwerere Lkw eine wettbewerbsfähige Alternative sein kann, sieht folgende Marktentwicklung:

„Wir gehen von einem großen langfristigen Potenzial für schwere Elektro Lkw im Regionalverkehr und Baugewerbe aus. Mit unseren Konzeptfahrzeugen möchten wir verschiedene Lösungsbeispiele für die Zukunft erforschen und aufzeigen. Gleichzeitig möchten wir Einblicke in das generelle marktwirtschaftliche wie gesellschaftliche Interesse erhalten. Um die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen zu erhöhen, muss die Ladeinfrastruktur schnell ausgebaut werden. Es müssen außerdem stärkere finanzielle Anreize für Spediteure geschaffen werden, da diese Pionierarbeit leisten, indem sie sich für neue Fahrzeuge mit geringeren Umwelt- und Klimaauswirkungen entscheiden“, erklärt Roger Alm, Präsident von Volvo Trucks.

Generell kann davon ausgegangen werden, dass die Vorteile einer Verwendung von schweren Elektronutz-fahrzeugen als äquivalent zu denen im Güterstadtverkehr zu betrachten sind.

„Die Geschwindigkeit bei der Umsetzung der Elektromobilität hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Einerseits ist ein umfassender Ausbau der Ladeinfrastruktur erforderlich, andererseits muss sichergestellt werden, dass die regionalen Stromnetze langfristig eine ausreichende Transferkapazität gewährleisten können. Finanzielle Anreize sind erforderlich, um mehr Spediteure zu veranlassen, in Elektrofahrzeuge zu investieren. Speditionskunden können auch einen Beitrag leisten, indem sie längere Verträge eingehen und bereit sind, für nachhaltige Transporte zu zahlen. Viele Spediteure haben sehr geringe Margen, daher muss jede neue Investition rentabel sein“, sagt Lars Mårtensson, Direktor Umweltschutz und Innovation, Volvo Trucks.

Der Anbieter sieht jedoch auch, dass parallel zur zunehmenden Elektromobilität auf dem Verkehrssektor die kontinuierliche Verbesserung der Effizienz von Lkw Verbrennungsmotoren für den Fernverkehr noch für viele Jahre eine Schlüsselrolle darstellen wird.

„Heutige Lkw Motoren sind effiziente Energiewandler, die mit Diesel oder verschiedenen erneuerbaren Kraftstoffen wie Flüssigbiogas oder HVO betrieben werden können. Die Technologien haben sogar noch Potenzial für weitere Entwicklungen“, so Mårtensson weiter.

Nutzfahrzeuge mit alternativen Kraftstoffen/Antrieben werden vom Hersteller bereits vermarktet, wie der FL Electric und FE Electric (vgl. Link oben), ferner die mit Erdgas oder Biogas betriebenen FH LNG und FM LNG (LKW mit LNG-Antrieb ausgeliefert) sowie den für den lokalen Verteilerverkehr sowie zur Abfallentsorgung vorgesehen FE CNG.

Dezember 2019