SUCHE


Caterpillar

Foto/Caterpillar/Zeppelin

Abbruchbagger erlaubt Arbeitshöhe bis 28 Meter

Zeppelin informiert über den neuen Abbruchbagger Cat 352 UHD (Ultra High Demolition).

Die Verwendung dieser Maschine zielt auf den Abbruch hoher Bauten inklusive großer Industriegebäude ab, denn nach Angaben des Herstellers erreicht die Maschine eine Arbeitshöhe von 28 Meter, gemessen am Anbaugeräte-Befestigungsbolzen.

Die maximale waagrechte Reichweite wird mit 15,8 Meter angegeben, wobei bis zu 3,7 Tonnen schwere Anbaugeräte zum Einsatz kommen können.

Damit sei ein Rückbau von acht- bis neunstöckigen Bauten möglich, flankiert durch die elektrohydraulischen Vorsteuerung der Cat Bagger der neuen Generation mit hoher Geschwindigkeit und Präzision.

Das ausgefahrene Laufwerk weist eine Spurweite von 4 Meter auf, während für den Transport diese auf 3 Meter bei 600 Millimeter großen Bodenplatten reduziert wird.

Die Maschine kann jedoch auch, durch die Verwendung der Erdbauausrüstung im Tiefbau eingesetzt werden.

In diesem Verwendungsbereich und ausgestattet mit einem 3,08 Kubikmeter fassenden Löffel kann eine Grabtiefe von 6,7 Meter und eine maximale Reichweite auf Standebene von 11,9 Meter erreicht werden, so der Hersteller weiter.

Zudem sei der Erdbauausleger in einer zweiten Position montierbar, so dass er den Einsatz schwerer Anbaugeräte auf niedrigeren Arbeitshöhen optimal unterstützt würde.

Wird die Erdbauausrüstung verwendet, stehen auch die Assistenzsysteme der neuen Baggergeneration zur Verfügung wie:
Cat GRADE mit 2D-Maschinensteuerungssystem, Schwenkbereichsbegrenzung E-Fence und Bordwiegesystem Cat Payload, wobei die Daten aus dem Wägesystem über das hauseigene Flottenmanagement ausgewertet werden können.

Entsprechend der Standard-Bagger Version Cat 352 wird auch die Abbruch-Version vom Cat-Motor C13 angetrieben, der eine Bruttoleistung von 316 kW (430 PS) liefert und die Emissionsnorm Stufe V erfüllt.
Ferner sei der C13 für den Betrieb mit Biodiesel bis zu B20 geeignet.

Mit den drei Leistungsmodi stehen dem Nutzer zudem die einsatzrelevanten Leistungspotentiale zur Verfügung.

Die spezielle Kabine für den Abbrucheinsatz bietet entsprechend der Verwendung einen Schutz vor Steinschlag (FOGS = Falling Object Guard Structure).
So sind die Front- und Dachfenster aus Verbundglas schlagfest gemäß P5A.

Der zu erwartenden Sichtbehinderung durch Staub, wird durch einteilige parallele Scheibenwischer mit drei Intervallstufen und Waschanlage bei der Windschutzscheibe und dem Dachfenster begegnet.

Die Kabine kann im Einsatz hydraulisch um 30 Grad nach hinten gekippt werden um eine bessere Sicht auf das Arbeitsgerät und hierdurch eine produktive Arbeitsleitstung zu ermöglichen.

Auch wird betont, dass moderne Viskositätslager in der Kabine für 50 Prozent weniger Vibrationen gegenüber früheren Baggermodellen sorgen.

Selbstverständlich sind alle Steuerelemente leicht zugänglich, die Joysticks individuell programmierbar und die Einstellungen durch den Fahrer-ID-Codes abrufbar.

Zu den kommunikativen Optionen zählen das serienmäßige Radio (DAB+), das über USB-Ports zum Anschluss persönlicher Geräte verfügt sowie über Bluetooth zur Nutzung als Freisprecheinrichtung dient.

Zum Maschinenservice zählt, dass die Lebensdauer und Wartungsintervalle der Filter über den Monitor in der Fahrerkabine abrufbar sind., wobei alle Kraftstofffilter ein synchronisiertes Wechselintervall von 1000 Stunden aufweisen.
In diesem Zusammenhang weist der Hersteller darauf hin , dass der Motor-Lufteinlassfilter mit Vorreiniger ein doppelt so hohes Staubabscheidevermögen wie die vorherigen Filter hat.

Juli 2020