SUCHE


Bauindustrie

Foto: BAUINDUSTRIE - Tim-Oliver Müller

Berufung zum Hauptgeschäftsführer

Der Hauptverband Deutsche Bauindustrie e.V. teilte mit, dass das Präsidium der BAUINDUSTRIE Tim-Oliver Müller mit Wirkung zum 1.7.2021 zum neuen Hauptgeschäftsführer berufen hat.

“Wir sind stolz, mit Tim-Oliver Müller einen kompetenten, hoch engagierten Hauptgeschäftsführer gewonnen zu haben, der mit seinem umfangreichen Branchenwissen sowohl für eine professionelle Vertretung unserer Mitglieder als auch für die Zukunftsfähigkeit der BAUINDUSTRIE steht. Wir, das Präsidium und ich, sind davon überzeugt, dass Herr Müller der Richtige ist, um die Modernisierung der Verbandsarbeit voranzutreiben und der BAUINDUSTRIE eine starke und verlässliche Stimme auf Bundesebene zu verleihen”, betont Peter Hübner, Präsident des Hauptverbandes.

Tim-Oliver Müller studierte in Berlin strategisches Management mit der Spezialisierung auf Vertrags-, Risiko- und Netzwerkmanagement. Nach seinem Studium war er ab 2011 in unterschiedlichen Positionen im Hauptverband tätig, zuletzt als Leiter des Geschäftsbereichs Wirtschaft, Recht und Digitalisierung.
Anfang 2020 wechselte er zu VINCI in Deutschland und sammelte als Leiter Business Development weitreichende Praxiserfahrungen in einem Mitgliedsunternehmen.

“Ich freue mich sehr über das Vertrauen des Präsidiums und darauf, für die BAUINDUSTRIE und seine Unternehmerinnen und Unternehmer eine nach vorne gerichtete Politik zu machen. Denn die Baubranche befindet sich in einem rasanten Transformationsprozess, etwa mit Blick auf den Klimaschutz, die Digitalisierung sowie in der Nachwuchskräftegewinnung. Diesen gilt es als Verband für seine Mitglieder mitzugestalten und unseren Partnern auf politischer Ebene Angebote zur Bewältigung dieser gesellschaftlichen Herausforderungen zu präsentieren, bei denen am Ende Infrastruktur fast immer modernisiert und ausgebaut werden muss. Gemeinsam mit dem Team des Hautverbandes sind wir bestens dafür aufgestellt”, so Tim-Oliver Müller, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes.

Juni 2021