SUCHE


MIRO

Übernahme von Energyst

Zeppelin informiert, dass im Zuge einer Restrukturierung von Energyst 100 % der Anteile an der Energyst Rental Solutions GmbH & Co. KG sowie der Energyst Rental Solutions AB übernommen werden.
Mit dem Kauf würden mehr als 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an sechs Standorten (Hamburg, Frankfurt, Duisburg, Leipzig, Göteborg und Stockholm) in die bestehenden Strukturen eingegliedert.

Energyst ist im Markt der Vermietung von Stromerzeugungs- und Klimatechnik gut eingeführt und für seine kundenindividuellen, schlüsselfertigen „Real Energy Solutions“ bekannt.
„Für uns bedeuten die Expertise von Energyst sowie das Leistungsspektrum an Generatoren, Transformatoren, Lastwiderständen, Luftkühlern, Lüftungs- und Kälteanlagen, Luft- und Raumheizsystemen sowie Wärmepumpen in hohen Leistungsklassen eine optimale Ergänzung der bestehenden Kompetenzen“, so Peter Schrader, Geschäftsführer und COO der Zeppelin Rental GmbH.

Die Restrukturierung von Energyst soll europaweit erfolgen.
So sollen die operativen Aktivitäten in vier Landesorganisationen gegliedert werden, deren neue Eigentümer Zeppelin (Deutschland/Schweden), Pon Equipment and Pon Power (PEPP) (Benelux/Norwegen), Finning (UK/Irland) und Finanzauto (Spanien/Mittelmeerraum) sein werden.
Durch diese Veränderung, die voraussichtlich mit Wirkung zum 1. Januar 2021 greifen wird, wird das Joint Venture Energyst aufgelöst.

Durch die operative Anbindung an Zeppelin Rental erhalten die Kunden, so die weitere Information, neben individuellen Energie- und Klimalösungen in gewohnt hoher Qualität ab sofort maßgeschneiderte Leistungen in den Bereichen Maschinen- und Gerätevermietung, temporäre Infrastruktur und Baulogistik – und das nun aus einer Hand.

Die Geschäftstätigkeiten der beiden durch Zeppelin akquirierten Gesellschaften werden bis auf weiteres unter dem bekannten Namen Energyst Rental Solutions weitergeführt.

Die dargestellte Transaktion steht vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden.

Dezember 2020