SUCHE


MIRO

Bauma 2022 im Herbst

Die ursprünglich vom 4. bis 10. April 2022 geplante bauma wird verschoben.
Der Veranstalter betont jedoch auch, dass trotz der Pandemie die Buchungslage überaus gut war.

Jedoch habe sich In zahlreichen Gesprächen gezeigt, dass der April-Termin angesichts der weltweiten Pandemie mit vielen Unwägbarkeiten verbunden war und daher nicht realisierbar gewesen sei.

Vor allem global agierende Aussteller, die Kunden aus aller Welt zur bauma erwarten und entsprechend hohe Investments in Standbau, Logistik und Hotelkapazitäten tätigen, plädierten daher für eine Verschiebung.

Der wesentliche Benefit dieser Messe, dass die gesamte Branche sich hier einfindet und die Veranstaltung eine Drehscheibe in alle Märkte sei, wäre somit mit dem Frühjahrstermin wohl nicht einhergegangen.

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München führte hierzu aus:
„Die Entscheidung, die bauma zu verschieben, ist uns natürlich nicht leichtgefallen. Wir mussten sie aber jetzt treffen, noch ehe die Aussteller mit ihren Planungen für den Messeauftritt beginnen und entsprechende Investments tätigen. Leider ist trotz der in aller Welt angelaufenen Impfkampagne derzeit noch nicht absehbar, wann die Pandemie weitgehend unter Kontrolle und unbegrenztes weltweites Reisen wieder möglich ist. Das macht die Teilnahme sowohl für Aussteller wie auch für Besucher schwer planbar und kalkulierbar. Unter diesen Umständen hätten wir unser zentrales Versprechen, dass die Weltleitmesse bauma die ganze Bandbreite der Branche abbildet und wie keine andere vergleichbare Veranstaltung internationale Reichweite generiert, nicht erfüllen können. Schließlich kamen die Teilnehmer der letzten bauma aus über 200 Ländern der Welt. Von daher ist die Entscheidung konsequent und folgerichtig.“

Joachim Schmid, Geschäftsführer des VDMA Fachverbands Baumaschinen und Baustoffanlagen begrüßte die Flexibilität der Messe München:
„Die Entscheidung ist hart, aber sie gibt allen Beteiligten die notwendige Planungssicherheit. Die Branche wird jetzt alles für eine starke bauma im Oktober 2022 tun. Auch ohne Gesundheitskrise müssen die Unternehmen Herausforderungen wie Digitalisierung, autonome Baustellen und Nachhaltigkeit bewältigen und am Ball bleiben, um den Anschluss nicht zu verlieren. Dafür brauchen sie die bauma als Innovationsbarometer und Networkplattform. Im Oktober nächsten Jahres werden wir uns alle wieder in München treffen.”

Es wird ferner hervorgehoben, dass unabhängig von der Verschiebung die fachlichen und organisatorischen Planungen für die bauma 2022 weitergehen.

Der Kern der bauma 2022 wird weiterhin auf der Präsenzveranstaltung liegen, ergänzt und erweitert durch digitale Angebote.
So wurden in Abstimmung mit der Branche bereits folgende Branchenthemen für die Messe im Jahr 2022 definiert.

Rund um die Megatrends Digitalisierung und Nachhaltigkeit werden folgende Themen in den Fokus stehen:
• Der Weg zur Null-Emission
• Digitale Baustelle
• Bauweisen und Materialien von morgen
• Der Weg zu autonomen Maschinen
• Bergbau – nachhaltig, effizient, zuverlässig

Weiter wird ausgeführt, dass diese Themen nicht nur in den Präsentationen der Aussteller eine zentrale Rolle spielen werden; auch auf Sonderflächen wie der VR Experience werden diese veranschaulicht und sich wie ein roter Faden durch das Rahmenprogramm ziehen.
Zudem würden die Kategorien des bauma-Innovationspreises entsprechend angepasst.

Die nunmehr festgelegte Durchführung der Messe ist vom 24. bis 30. Oktober 2022 angesetzt und somit kurz nach dem Münchener Oktoberfest.

April 2021