SUCHE


Huesker

Bild: Huesker

50 Jahre Asphaltbewehrungen

Huesker verweist auf eine Erfolgsgeschichte, die vor 50 Jahren mit den HaTelit Asphaltbewehrungen 1971 begann, als diese erstmals im Straßenbau eingesetzt wurden.

So sind Schlaglöcher, Risse und Verformungen nicht nur ein Ärgernis für jeden Auto- oder Zweiradfahrer, sie stellen vielerorts auch eine große Gefahr für die Verkehrsteilnehmer dar.

Konventionelle Reparatur- und Sanierungsarbeiten sind oft gut gemeint und erscheinen zudem als eine schnelle und kostengünstige Lösung.

Häufig werden Schäden, sogenannte Reflexionsrisse, an der Fahrbahnoberfläche schnell wieder sichtbar und müssen erneut saniert werden.

Das o.g. Asphaltbewehrungssystem schließt erfolgreich diese Lücke, so die weitere Herstellerinformation.
Zudem wäre es durch einen schnellen und einfachen Einbau nicht nur eine kurzfristige Lösung, sondern langfristig und durch ihre Nachhaltigkeit auch wirtschaftlich vorteilhaft.
Ferner würde die einfache Verlegung, verbunden mit reduzierten Arbeitsschritten die Bauzeiten erheblich verkürzen.
Begleitet würde dieser positive Effekt dadurch, dass sanierungsbegleitende Verkehrsstörungen wie weiträumige Umleitungen und Staus zeitlich begrenzter wären.

Von Unschlagbarkeit spricht der Hersteller hinsichtlich der Langlebigkeit, denn Dank der besonderen Bitumenbeschichtung (Bitumenanteil > 65 %) und einer optimalen Maschenweite zeige das Produktsystem einen dauerhaft hohen Haftverbund mit den Asphaltschichten.
Dies würden Untersuchungen belegen, die nach 15 Jahren nach der Sanierung durchgeführt wurden, womit ein gleichwertiger Straßenzustand zu einem Vollausbau einhergehe.

Weiter wird ausgeführt, dass die verlängerte Nutzungsdauer weniger Materialeinsatz und Transportreduzierungen zur Folge haben, was auf längere Sichtweise zu einer Kostenreduzierung von bis zu 40 % führe.
Auch die CO2-Emissionen je saniertem Fahrbahnkilometer könnten somit auf mehr als 24,3 Tonnen abgesenkt werden und somit einen ökonomischen und ökologischen Effekt ergeben.

Heute steht ein breites Produktangebot von Asphaltbewehrungen des Hauses zur Verfügung, die den Einbau auf Asphalt- und Betonflächen ermöglichen.
Eine besonders nachhaltige Variante sei HaTelit C eco, das zu 100 % aus PET Recyclinggarn bestehe, dem Klassiker HaTelit C aber in Leistung und Sicherheit in nichts nachstehen würde.

Februar 2021