SUCHE


Caterpillar

Foto: Caterpillar/Zeppelin

Neuer Dozer

Caterpillar/Zeppelin informierten, dass die neue Planierraupe Cat D9 das Modell D9T ersetzt.

Die neue Maschine mit rund 50 Tonnen Einsatzgewicht und einer Schildkapazität bis 16 Kubikmeter wurde mit dem bekannten Stufe-V-Motor Cat C18 mit 343 kW (466 PS) ausgestattet.

Nach Herstellerangaben verfügt die Raupe zudem über eine Differentiallenkung für beidseitigen Kettenantrieb, die auch bei Kurvenfahrten einzusetzen sei, was einen kleineren Wenderadius ermögliche und die Fahrgeschwindigkeit, auch bei einer Kurvenfahrt nicht verringere.

Eine neue integrierte Schmieranlage, so die weitere Ausführung, reduziere die Anzahl manueller Schmierstellen und somit den Aufwand täglicher Wartungsarbeiten.

Somit ergeben sich verlängerte Filterwechselintervalle, einfacherer Komponentenausbau sowie eine kontinuierliche Überwachung der Betriebsflüssigkeiten.

Dies führe zu geringerem Arbeitsaufwand und flankiere zudem eine Steigerung der Sicherheit, da auch die Schmierstellen an den Hubzylindern wegfallen.

Des Weiteren wird ein vom Boden erreichbares Bedienfeld hervorgehoben, das den Zugang zum Motorabschalter, zur Zugangsbeleuchtung und zur optionalen elektrisch ausfahrbaren Einstiegsleiter bietet.

Zum Ausstattungspotential zählt auch ein optionales Vier-Kamera-System, welches eine 360-Grad-Sicht um die Maschine und den Aufreißer herum ermöglicht.

Dem Fahrer wird eine neu gestaltete und ergonomisch vorteilhafte Kabine, die sich durch intuitive Bedienelemente auszeichnet, als Arbeitsplatz geboten.
Ferner werden durch das gefederte Laufwerk die Übertragung von Stoßbelastungen auf die Maschine um bis zu 50 % vermindert, was zu weniger Kettenschlupf sowie einer ruhigeren und komfortableren Fahrt führe.

Die verbauten Sensoren ermöglichen den Zugang zur aktuellen Betriebstechnologie, womit eine erhöhte Maschinenproduktivität einhergehe.

In diesem Zusammenhang wird auf das hauseigene Flottenmanagement und das Cat Vital Information Management System (VIMS) als Maschinenmanagement-Tool hingewiesen, das den Kunden mit Informationen wie Standort, Betriebsstunden und Maschinenzustand sowie Produktionsinformationen versorge.

Optional steht auch das Assistenzsystem Automated Blade Assist zur Wahl, welches die Schildeinstellung steuert und dadurch die Effizienz erhöhe sowie die Arbeitsbelastung des Bedieners verringere.

Damit sind die Optionen noch nicht ausgeschöpft, da auch Cat AutoCarry angeboten wird, ein System zur Schildhöhensteuerung, womit die gewünschte Schildlast konstant gehalten werden kann und somit das Kettenschlupfverhalten verringert wird.

Zu den zusätzlichen Auswahlmöglichkeiten zählt auch die automatische Rippersteuerung, die permanent die Aufreißtiefe kontrolliert und minimalen Kettenschlupf und beste Reißleistung gewährleiste.

All diese zusätzlichen Wahlmöglichkeiten begleiten den Aspekt einer maximalen Produktivität, denn die neue Maschine wird mit den Attributen der Wirtschaftlichkeit vorgestellt, denn mit dem neuen Drehmomentwandler mit Überbrückungskupplung würde der Kraftstoffverbrauch um bis zu 5% sinken und diverse Verbesserungen reduzierten die Wartungs- und Reparaturkosten um bis zu 4%.

November 2020