SUCHE


Liebherr

Bild: Liebherr

Raupenbaggerreihe abgerundet

Als komplett neues Modell stellt Liebherr die in Colmar entwickelte und nun dort produzierte Maschine vor, welche die aktuelle Generation 8 ergänzt.

Entsprechend weist der R 928 G8 einige Merkmale mit dem R 926 G8 und dem R 930 G8 auf.
So wird der gleiche Oberwagen und die gleiche Ausrüstung wie beim R 926 G8 und der gleiche LC- bzw. NLC-Unterwagen wie dem R 930 G8 verbaut.
Als Leistungpotential wird angegeben, dass die neue Maschine zwischen dem R 926 G8 und dem R 930 G8 angesiedelt sei.

Der Hersteller führt zum neuen Produkt aus, dass es sich durch eine hohe Zugkraft, eine hervorragende Tragfähigkeit und einen großen Löffel auszeichne.
Bei möglichen Transportproblemen würde sich zudem durch das optimierte Gewicht, dieses als vorteilhaft erweisen.

Für die gesamte Raupenbagger der Generation 8, so auch für das neue Modell gälte, dass im Vergleich zur Vorgängergeneration höhere Reiß- und Losbrechkräfte nutzbar wären.

Ferner sei auch das Drehmoment des Oberwagens gesteigert worden. Daher könnten die neuen Raupenbagger höhere Leistungen auf der Baustelle abrufen.
Darüber hinaus ermögliche das neue Ausrüstungskonzept die Optimierung der Lastkurve und eine günstigere Trägheit des Drehantriebs.

Diese Reihe böte auch einen Stabilitätszuwachs, der durch die neuen, robusten X-förmigen Unterwagen ermöglicht würde und die automatische Zentralschmierung gewährleiste eine längere Lebensdauer der Teile sowie eine verbesserte Produktivität der Maschinen.

Der großzügige, klimatisierte Arbeitsraum wird als ein weiteres Merkmal der Generation 8 aufgezeigt und die Kabine weise, zusätzlich zum Gesamtkomfort eine gute Rundumsicht auf, wobei die hinteren und seitlichen Überwachungskameras die Sicherheit des Arbeitsumfelds maximierten.

April 2021