SUCHE


Volvo

Foto: Volvo-Truck

E-Truck mit akustischen Signalen

Eine aktustische Wahrnehmung von E-Fahrzeugen ist im Straßenverkehr eine wesentliche Sicherheits- komponente.
So müssen ab dem 1. Juli 2021 alle neuen Elektrofahrzeuge in der EU einen bestimmten Schallpegel abgeben, wenn sie mit einer Geschwindigkeit von weniger als 20 km/h unterwegs sind.
Der erforderliche Schallpegel hängt von der Fahrgeschwindigkeit ab und nimmt mit zunehmender Geschwindigkeit zu. Bei der Maximalgeschwindigkeit von 20 km/h sollten es mindestens 56 Dezibel sein.
In den USA gibt es ähnliche Vorschriften für Fahrzeuge, die 30 km/h oder langsamer fahren.
Wenn das Fahrzeug zu leise ist, muss es mit einem externen akustischen Fahrzeugwarnsystem (AVAS, Acoustic Vehicle Alerting System) ausgestattet werden.

So hat Volvo Trucks ein akustisches Warnsystem mit speziellen Tönen für seine elektrischen Lkw-Modelle entwickelt.
Das vom Anbieter entwickelte Warnsignal erhöhe somit die Sicherheit, indem es alle Verkehrsteilnehmer durch angenehme und unaufdringliche Töne darauf aufmerksam mache, dass sich ein Lkw nähere.

„Wir begrüßen die neue Vorschrift ausdrücklich. Schon als Kinder haben wir gelernt, uns im Straßenverkehr nicht nur auf das zu verlassen, was wir sehen, sondern auch auf das, was wir hören. Dieses Muster sitzt so tief, dass wir uns manchmal nicht einmal umschauen, bevor wir eine Straße überqueren! Mit unserem neuen Warnsystem wollen wir dazu beitragen, dass unsere elektrischen Lkw garantiert von Fußgängern und Radfahrern bemerkt werden.
Die Signale sind so konzipiert, dass sie nicht durch Wände hindurchdringen. Unsere Fahrzeuge werden sich nach wie vor für den geräuscharmen nächtlichen Lieferverkehr eignen, zu besseren Arbeitsbedingungen für die Fahrer:innen beitragen und die Umwelt leiser und sauberer machen“, so Anna Wrige Berling, Director für Verkehrs- und Produktsicherheit bei Volvo Trucks.

Das von Volvo entwickelte akustische Warnsystem für Elektrofahrzeuge beinhalte, so der Hersteller, nicht einen, sondern gleich vier verschiedene Töne, die Personen im Umfeld des Fahrzeugs darüber informiere, was gerade passiert:
Fahrzeug fährt vorwärts, steht, fährt rückwärts etc..
Zudem variiere die Intensität der akustischen Signale abhängig von der Fahrgeschwindigkeit des Lkw.
Ferner ändere sich ihre Frequenz beim Beschleunigen und Verlangsamen.

Juni 2021